Deutz: Schlechte Aussichten für Behinderte

Obwohl sich die Kölner Stadtverwaltung und die etablierte Kommunalpolitik damit rühmen, für jede noch so kleine und schrille Minderheit alles zu tun, stehen „normale“ Körperbehinderte wie z.B. Rollstuhlfahrer offenbar weit unten auf der gutmenschlichen Prioritätenliste, wie eine interessante Reportage von PRO KÖLN TV am Deutzer Rheinufer enthüllte: