Poll: Südländer berauben 79jährige Oma

Zwei als „16-18-jährige Südländer mit dunklen T-Shirts“ beschriebene Unbekannte haben am Mittwoch (17. Mai) einer Kölnerin (79) ihre goldene Halskette entrissen. Nach dem abendlichen Übergriff in Poll flüchtete das Duo in Richtung Rhein.

Gegen 19.50 Uhr war die Seniorin zu Fuß an der Weingartengasse unterwegs gewesen. Überraschend riss einer der Raubtäter von hinten mehrfach an der goldenen Halskette der 79-Jährigen. Diese schrie daraufhin laut um Hilfe und versuchte, nach dem Angreifer zu treten. Nachdem der Unbekannte letztlich die Kette abgerissen hatte, flüchtete er zusammen mit seinem Begleiter über den Fahrweg „Auf den Steinen“.

Mehrere Anwohnerinnen (52, 40, 59) wurden auf die Hilferufe aufmerksam und sahen das mit seiner Beute flüchtende Duo: „Beide sind etwa 1,75 – 1,80 Meter groß und schlank. Sie haben kurze, schwarze Haare – einer trug ein Basecap“, beschrieben die Zeuginnen die Verdächtigen.

Das Überfallopfer war bei dem Raubüberfall eigenen Angaben zufolge unverletzt geblieben. Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet weitere Zeugen dringend um Hinweise zu dem beschriebenen Duo unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf [email protected]