Bohrende Fragen zum Thema Sicherheit

PRO KÖLN bleibt auch in den einzelnen Stadtbezirken am Thema Sicherheit dran. Der PRO-KÖLN-Vorsitzende und Nippeser Bezirksvertreter Michael Gabel hat für die nächste Sitzung des Stadtteilparlaments folgende Anfrage eingereicht:

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

im November 2016 hat ein Vertreter der Polizei der Bezirksstelle Nord über die Kriminalitätsentwicklung im Bezirk in der BV5 referiert. Dabei wurde die Kriminalitätsentwicklung anhand der Zahlen von 2013/ 2014/ 2015 verdeutlicht und erläutert.

Die Zahlen für das Jahr 2016 lagen damals noch nicht vor. Daher möchten wir folgende Fragen beantwortet wissen. Wie ist die Kriminalitätsentwicklung in den vier Schwerpunkten für den Bezirk Nippes/ Chorweiler im Jahre 2016 gewesen?

Wie sind die absoluten Zahlen 2016 in den bereits für 2013-2015 vorgestellten Bereichen

  • Einbruch
  • Diebstahl
  • Raub
  • Körperverletzung ?

Ist erneut eine Abnahme der Delikte in den einzelnen Bereichen zu verzeichnen oder gab es eine Zunahme/ Stagnation?

Des Weiteren wurde über Aufklärungsquote in den einzelnen Bereichen in der BV Sitzung im November keinerlei Angaben gemacht.

Wie hoch ist die Aufklärungsquote im Jahr 2016 gewesen in den einzelnen Bereichen bzw. bei den Gesamtdelikten?

Und in wie vielen Fällen hat die Strafjustiz ein Verfahren eröffnet zur Strafverfolgung in den einzelnen Bereichen bzw. bei den Gesamtdelikten?

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Gabel

PRO KÖLN