PRO KÖLN zur alten und neuen Terrorgefahr in Deutschland

Anlässlich des 40. Jahrestages der brutalen Entführung und späteren Ermordung Hans-Martin Schleyers suchte PRO KÖLN TV den Tatort im Kölner Stadtwald auf, wo die linksextreme Mörderbande der RAF in einem infernalischen Kugelhagel drei Leibwächter und den Fahrer Schleyers regelrecht hinrichtete.

Dabei ist klar: Wo der Terror früher von links kam, droht er heute vor allem von fanatischen Islamanhängern. Aber im Gegensatz zur geschlossenen Abwehrfront der Gesellschaft in den 70er und 80er Jahren gegen Terror und Gewalt, erscheint man heutzutage nicht einmal die wirkliche Bedrohung beim Namen nennen zu wollen und wurde ein ehemaliger RAF-Mörder durch die Kölner Grünen sogar in ein wichtiges Amt gehievt: